Start

Earth Hour

Die WWF Earth Hour ist eine einfache Idee, die rasend schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: Millionen von Menschen schalten am gleichen Abend ihr Licht aus. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen zum gemeinsamen Handeln.

Gestartet 2007 in Australien sind weltweit bereits über 150 Länder involviert. Jedes Jahr gehen dabei ende März für eine Stunde auf dem gesamten Globus die Lichter aus. Sei es beim Brandenburger Tor in Berlin, beim Opernhaus in Sydney, der Kappellibrücke Luzern oder in privaten Stuben – alle bleiben sie für eine Stunde im Dunkeln und setzen als eine symbolische Aktion ein Zeichen für den Klimaschutz.
 
Auch in Liechtenstein gehen die Lichter aus. Das Schloss Vaduz sowie andere Gebäude stehen für 60 Minuten im Dunkeln. Dieses Jahr findet der Anlass am Samstag, 25. März 2017, von 20.30 bis 21.30 Uhr statt.