Start

Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)

Wer eine Leistung der Alters- und Hinterlassenenversicherung beansprucht, muss diesen Anspruch schriftlich geltend machen. Es besteht Anmeldepflicht. Die Rentenanmeldung sollte ca. drei Monate vor Erreichen des gewünschten Rentenbeginns vorgenommen werden.

Anmeldeformulare können bei der AHV oder bei der Gemeindekasse bezogen werden. Die Anmeldung ist von der Gemeinde bestätigen zu lassen und bei der AHV einzureichen.

Für Männer und Frauen liegt das ordentliche Rentenalter ab 2010 bei 64 Jahren.

Bis dahin galt nachstehende Übergangsregelung:

  • Für Frauen des Jahrganges 1941 bis 1945 galt Rentenalter 63.
  • Für Frauen des Jahrganges 1940 und älter galt Rentenalter 62.
  • Für Männer des Jahrganges 1935 und älter galt Rentenalter 65.

Weiterer Link zum Thema: www.ahv.li

An-, Ab- und Ummeldung bei der Einwohnerkontrolle

Jede Person, ob Liechtensteiner oder Ausländer ist verpflichtet, einen Zu- oder Wegzug, aber auch einen Wohnsitzwechsel innerhalb der Gemeinde, vor der Ortsveränderung, spätestens aber 8 Tage danach, der Einwohnerkontrolle zu melden.

Ausländische Staatsangehörige haben für die erstmalige Anmeldung nach ihrer Einreise die Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung (Formular oder Brief) oder die Ermächtigung zur Visumerteilung mitzubringen. Die Anmeldung muss binnen 8 Tagen nach der Einreise persönlich bei der Einwohnerkontrolle vorgenommen werden.

Auch der Wegzug ins Ausland muss mindestens acht Tage vorher persönlich erfolgen. Zudem müssen mit der Gemeindesteuerkasse die Steuern abgerechnet werden.
Die Anmeldung kostet CHF 15.00. Ab- und Ummeldungen sind gebührenfrei.

Beglaubigungen

Der Landtag hat das Gesetz über die Vermittlerämter per 1. Juli 2015 aufgehoben und das Gemeindegesetz abgeändert. Neu können in jeder Gemeinde des Landes zwei Gemeindeangestellte Unterschriften beglaubigen, da die Vermittler ab 1. Juli 2015 nicht mehr im Amt sind. Die anderen Aufgaben der Vermittlerämter liegen neu in der Zuständigkeit des Landgerichts.

Ab dem 1. Juli 2015 können somit amtliche Beglaubigungen von Unterschriften, Handzeichen, Buchauszügen, Abschriften und dergleichen bei der Gemeindekanzlei vorgenommen werden. Bürger können so bequem vor Ort in der Gemeinde ihre Unterschrift beglaubigen lassen. Zusätzlich bieten wir Hausbesuche an - wie es auch die Vermittler in der Vergangenheit taten.

Das Unterschreiben eines entsprechenden Schriftstücks erfolgt in Gegenwart der bevollmächtigen Gemeindemitarbeitenden. Die Identität der Person, deren Unterschrift beglaubigt werden soll, wird durch die Vorlage des Reisepasses oder der Identitätskarte geprüft. Die Beglaubigung bezieht sich nicht auf den Urkundeninhalt, sondern ausschliesslich auf die Echtheit der Unterschrift. Die bevollmächtigten Gemeindemitarbeitenden haben hinsichtlich des Inhalts des vorgelegten Dokuments keine Prüfungspflicht. Unterschriften können bei den Gemeinden nicht hinterlegt werden.

In der Gemeinde Eschen-Nendeln hat der Gemeinderat Philipp Suhner-Kranz und Jacqueline Schättin ermächtigt, Unterschriften beglaubigen zur dürfen:

Verantwortung

Philipp Suhner-Kranz, Abteilungsleiter Kanzlei
Telefon direkt +423 377 50 12

Stellvertretung

Jacqueline Schättin, Empfangssekretariat
Telefon direkt +423 377 50 26

Beglaubigungen sind während den regulären Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung möglich. Zur Vermeidung von Wartezeiten empfehlen wir jedoch, einen Termin zu vereinbaren.

In allen Gemeinden gelten folgende Gebühren

  • Beglaubigung pro Unterschrift, CHF 10.00
  • Beglaubigung von Abschriften (Kopie), pro Seite, CHF 4.00
  • Zusatzgebühr für Hausbesuche, CHF 100.00

Amtliche Beglaubigungen können alternativ auch weiterhin beim Fürstlichen Landgericht sowie beim Amt für Justiz, Abteilung Grundbuch, angefragt werden.

Hausnummern

Die Zuteilung einer amtlichen Hausnummer erfolgt durch die Bauadministration der Gemeinde. Die Hausnummer und die Strassenbezeichnung zusammen bilden die amtliche Postadresse. Die Hausnummer muss von der Strasse aus gesehen, an gut sichtbarer Stelle angebracht werden.

Heimatschein

Der Heimatschein ist ein höchstpersönliches Dokument. Liechtensteinische Staatsangehörige können ihren Heimatschein telefonisch beim Zivilstandsamt in Vaduz bestellen. Das Zivilstandesamt stellt den Heimatschein aus und schickt diesen der Gemeinde zur Unterzeichnung und Registrierung. Die Einwohnerkontrolle verständigt die betreffende Person, welche den Heimatschein persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person bei der Einwohnerkontrolle abholen kann. Der Heimatschein kostet CHF 40.00.

Telefon Zivilstandesamt Vaduz +423 236 69 26
Link: www.zsa.llv.li

Holzbezug

Wer bei der Gemeinde Brennholz beziehen will, kann dieses mit der alljährlich zugestellten Bestellkarte oder per Internet jeweils bis Mitte November bestellen. Im Zeitraum von Februar bis April wird das Holz bereit gestellt und auf Wunsch auch geliefert. Bestellungen während des Jahres sind direkt beim Forstrevier anzumelden.

Preise

  • Weichholz (Fichte/Tanne/Erle) pro Ster CHF 70.00
  • Hartholz (Buche/Esche usw.) pro Ster CHF 85.00

Zuschläge

  • Für trockenes und zum sofortigem Heizen geeignetes Holz
    Hartholz pro Ster CHF 25.00
    Weichholz pro Ster CHF 20.00
  • Für den Transport zum Domizil pro Ster CHF 25.00
  • Aufstapeln von Brennholz am Wohnort nach Aufwand
  • Brennholz zersägt und als Scheiter geliefert, auf Anfrage

Fragen und Auskünfte

Für Fragen und weitere Auskünfte steht Ihnen Gemeindeförster Adrian Gabathuler gerne zur Verfügung: Mobile +423 794 90 23, E-Mail adrian.gabathuler@eschen.li

Sie können das Brennholz auch direkt online bestellen.

Hundehaltung

Gemäss Hundegesetz (LGBl 1992 Nr. 56) ist jeder Hund im Alter von mehr als drei Monaten vom Halter der Gemeindeverwaltung der Wohnsitzgemeinde zu melden. Zudem muss spätestens drei Monate nach der Geburt, in jedem Fall jedoch vor der Weitergabe durch den Halter, bei dem der Hund geboren wurde, auf Kosten des Halters durch einen Tierarzt mit einem Mikrochip gekennzeichnet werden. Aus diesem Grund wird seit 2010 auch kein Kontrollzeichen mehr abgegeben.

Vom Hundehalter wird erwartet, dass er auch die weiteren gesetzlichen Bestimmungen beachtet und dafür Sorge trägt, dass der Hund sein «Geschäft» am richtigen Ort erledigt.

Missachtungen gegen das Hundegesetz können vom Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen mit einer Busse bis zu CHF 5'000.00 bestraft werden.

Anmeldung eines Hundes (PDF)

Amicus Registrierung von Hunden (PDF)

Pass/Identitätskarte

Pass und Identitätskarten für liechtensteinische Staatsangehörige stellt das Ausländer- und Passamt in Vaduz aus.

Telefon Ausländer und Passamt  +423 236 61 41
Link: www.apa.llv.li

Wohnsitzbestätigung

Von der Einwohnerkontrolle werden Wohnsitzbestätigungen für liechtensteinische Staatsangehörige mit Wohnsitz in der Gemeinde Eschen ausgestellt. Die Wohnsitzbestätigung kostet CHF 15.00.
Wohnsitzbestätigungen für ausländische Staatsangehörige werden vom Ausländer- und Passamt in Vaduz ausgestellt.

Telefon Ausländer und Passamt +423 236 61 41
Link: www.apa.llv.li