Gemeindekontrolleur Landwirtschaft

Veröffentlicht am 18. April 2017

Das Amt für Umwelt einerseits und die Gemeinden andererseits sind gemäss Landwirtschaftsgesetz zur Zusammenarbeit verpflichtet. Im Auftrag ihrer Gemeinden nehmen die Gemeindekontrolleure auf dem jeweiligen Gemeindegebiet Kontrollaufgaben im Bereich der Landwirtschaft wahr, wodurch sie zur Transparenz sowie zur Glaubwürdigkeit der hohen Qualität der landwirtschaftlichen Produktion in Liechtenstein beitragen.

ln dieser Funktion unterstützen sie zudem das Amt für Umwelt im Vollzug der landwirtschaftlichen Bestimmungen. Die Gemeindekontrolleure ihrerseits können bei ihrer Tätigkeit jederzeit auf die Unterstützung durch die Abteilung Landwirtschaft des Amts für Umwelt zurückgreifen.

Aufgaben

Das Aufgabengebiet der Gemeindekontrolleure besteht in erster Linie in der Kontrolle von ökologischen Leistungen, welche die Landwirte im Interesse der Öffentlichkeit erbringen. Hierzu gehört insbesondere die Beurteilung von nachfolgenden Leistungen:

  • Winterbegrünung auf Ackerflächen
  • Begleitflora auf Ackerflächen
  • Bewirtschaftung von wenig intensiv bzw. extensiv genutzten Wiesen (v.a. Schnitttermin)
  • Schnittnutzung auf Flächen mit Hangbeiträgen
  • Bewirtschaftung von Dauerwiesen auf Moor- und Mischböden
  • beurteilen und zählen von Hochstamm-Feldobstbäumen

Neben der Kontrollaufgaben unterstützen Gemeindekontrolleure das Amt für Umwelt bei der korrekten Zuordnung von landwirtschaftlich genutzten Flächen zu den entsprechenden Bewirtschaftern. Ausserdem nimmt der Gemeindekontrolleur idealerweise auch im Vorstand der Bürgergenossenschaft Einsitz und nimmt dort ähnliche Aufgaben wahr.

Anforderungen

Gemeindekontrolleure bringen idealerweise folgende Fähigkeiten mit:

  • rudimentäre Grundkenntnisse in der Landwirtschaft
  • gute Kenntnisse des Gemeindegebietes / Übung im Umgang mit Landkarten
  • guter Draht zu den Landwirten
  • hohe soziale Kompetenz
  • Fähigkeit zur neutralen Beurteilung von erbrachten Leistungen

Interessiert?

Interessierte Personen können sich bis am 5. Mai 2017 beim Amt für Umwelt, Daniel Kranz, Telefon +423 236 66 01 oder daniel.kranz@llv.li melden. Ebenfalls steht Daniel Kranz und Werner Bieberschulte, Telefon +423 373 43 05, für weitere Auskünfte im Zusammenhang mit dieser Ausschreibung zur Verfügung.

Bürgergenossenschaft Eschen
Werner Bieberschulte, Vorsitzender

Kategorien: Eschen Info

TAGs:

suchen
zum Seitenanfang