bfu-Sicherheitstipp «Grillieren»

Veröffentlicht am 09. September 2019

Sicher grillieren

Ein kleiner Fehler oder eine Unachtsamkeit kann beim Grillieren schnell zu schwerwiegenden Folgen führen. Ein Brand oder eine Explosion verursacht nicht nur einen Riesenschreck, sondern hinterlässt eventuell auch Verletzungen. Wunden durch Verbrennungen sind schmerzhaft und die Spuren lebenslang sichtbar:

Beachten Sie folgende Tipps beim grillieren:

  • Grillieren Sie nur im Freien.
  • Stellen Sie den Grill standfest auf eine nicht brennbare Unterlage, mit genügend Abstand zu brennbaren Materialien und Gegenständen.
  • Ein Grill muss immer beaufsichtigt werden, lassen Sie auch Kinder nie unbeaufsichtigt in der Nähe.
  • Verwenden Sie als Anzündhilfe nie Benzin oder Brennsprit (Explosionsgefahr), besser sind Anzündkamine, Anzündwüfel usw.
  • Löschen Sie die Asche gut mit Wasser oder lassen Sie mindestens 48 Stunden ausglühen, bevor Sie sie in einem feuersicheren Behälter entsorgen.
  • Überprüfen Sie bei einem Gasgrill Leitungen und Ventile auf Lecks (Leitung mit Seifenwasser bestreichen, Blasen weisen auf undichte Stellen hin).
  • Schliessen Sie sofort alle Ventile bei Gasgeruch.
  • In der Nähe eines Gasgrills ist Rauchen tabu.

Mehr zum Thema finden Sie auf unserer Ratgeberseite Grillieren.

bfu - Beratungsstelle für Unfallverhütung

Postfach 8236
CH-3001 Bern

Telefon +41 31 390 22 22
Fax +41 31 390 22 30
info@bfu.ch

Weitere informationen finden Sie unter www. bfu.ch

bfu-Sicherheitstipp September ansehen (PDF)

suchen
zum Seitenanfang