Teilsperre Strasse Boja

Veröffentlicht am 31. Juli 2017

Die Gemeinde Eschen-Nendeln saniert derzeit alte Abwasserleitungen mit mehreren Einzelschäden.

In der Strasse Boja muss daher bei zwei weiteren Schachtdistanzen eine neue Rohr-Innenhaut in den bestehenden Betonkanal eingebaut werden. Im sogenannten Reliningverfahren wird über die Kontrollschächte ein flexibler Schlauch aus Harz und Glasfasern ins Betonrohr eingezogen, mit Druckluft aufgeblasen und anschliessend mittels UV-Lichterkette ausgehärtet. Die seitlichen Anschlüsse werden dabei vorgängig genau eingemessen, nachträglich ausgefräst und eingebunden.

Die dafür zuständige Firma Kanaltec AG wird diese Arbeiten am Mittwoch, 16. August 2017, ausführen.

Die Strasse Boja ist daher am Mittwoch, 16. August, von 8.00 bis 17.00 Uhr, im Bereich Haus Nr. 14 bis Einfahrt Haus Nr. 19, für sämtliche Fahrzeuge gesperrt. Fussgänger können den Sperrbereich jedoch passieren.

Für allfällige Rückfragen steht Ihnen Martin Büchel, Leiter Tiefbau, Telefon +423 377 50 14 oder Mobile +423 794 90 14 gerne zur Verfügung.

Kategorien: Eschen Info

TAGs:

suchen
zum Seitenanfang