Medienmitteilung Wasserversorgung Liechtensteiner Unterland

Veröffentlicht am 30. April 2018

Trinkwassernetz von Eschen und Nendeln gespült

Zur Entfernung von Ablagerungen in den Wasserleitungen wurde im März und April 2018 in Eschen und Nendeln eine flächendeckende Rohrnetzspülung durchgeführt.

Die Wasserversorgung Liechtensteiner Unterland hat im 2018 präventiv das gesamte Wasserleitungsnetz der Gemeinden Eschen und Nendeln mit einer Länge von ca. 49 Kilometer gespült. Wie schon im Vorjahr in den Gemeinden Ruggell, Gamprin-Bendern und Schellenberg. Im kommenden Jahr werden noch die restlichen Leitungen von Mauren und Schaanwald gespült.

Rohrnetzspülungen sind vorbeugende Massnahmen zur Sicherung der hohen Qualität des Lebensmittels Nummer 1 «Trinkwasser». Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in den Rohrleitungen ab. Diese wurden entfernt, um das Rohrnetz zu erhalten und unkontrollierten Trübungen des Trinkwassers vorzubeugen. Zur effektiven und nachhaltigen Reinigung wurde modernste Technik eingesetzt. Die Leitungen wurden mit einem patentierten Impuls-Spül-Verfahren gespült. Es wurden keine chemischen Zusätze verwendet. Das Verfahren basiert ausschliesslich auf der dosierten Zugabe von aufbereiteter, hygienisch einwandfreier Luft. Die Spülung dauerte in der Regel zwischen drei und fünf Stunden in festgelegten Leitungsabschnitten.

Die Spülung wiederum war ein voller Erfolg und das Netz befindet sich wieder in einem einwandfreien Zustand.

Dank an alle Beteiligten

Die WLU bedankt sich bei allen betroffenen Kunden für das entgegengebrachte Verständnis wegen den notwendigen Unannehmlichkeiten der Netzabschaltung. Recht herzlichen DANK! Auch danken wir dem Ing.-Büro für die kompetente Projektbegleitung sowie der Spülunternehmung für Ihre professionelle Ausführung.

Ihre Wasserversorgung Liechtensteiner Unterland (WLU)

suchen
zum Seitenanfang