Warnung vor erheblicher Waldbrandgefahr

Veröffentlicht am 12. Juli 2018

Erlass eines bedingten Feuerverbotes

Aufgrund der seit längerem ausgebliebenen Niederschläge und der nun seit Februar anhaltenden Trockenperiode herrscht in Liechtenstein eine erhebliche Waldbrandgefahr. Es gilt deshalb ein bedingtes Feuerverbot im Wald und Waldesnähe.

Seit längerem sind bei uns keine nennenswerten Niederschläge mehr gefallen. Im Zusammenhang mit dem anhaltenden sonnigen Wetter herrscht deshalb Trockenheit. Als Folge davon ist die Waldbrandgefahr im ganzen Land erheblich. Vor allem an Südhängen sind der Waldboden und die Vegetationsschicht sehr trocken. Der Wetterbericht sagt für die nächsten Tage zudem sonniges und warmes Wetter voraus. Im Wald und Waldesnähe gilt deshalb ab sofort ein bedingtes Feuerverbot im Wald und Waldesnähe. Das heisst, dass nur noch festeingerichtete Feuerstellen verwendet werden dürfen und dies nur mit der gebotenen Vorsicht.

Verhaltensempfehlungen

  • Grillieren im Freien nur noch auf festeingerichteten Feuerstellen mit der angebrachten Vorsicht toleriert oder das Feuern im Freien ganz unterlassen.
  • Brennende Zigaretten und Zündhölzer nie wegwerfen.
  • Feuer laufend überwachen und allfälligen Funkenwurf sofort löschen.
  • Grill-/Feuerstellen und deren Umgebung nur im absolut gelöschten Zustand verlassen.
  • Bei starken und böigen Winden auf Feuer im Freien unbedingt verzichten.

Im Falle eines Waldbrandes:

  • Melden Sie Waldbrände sofort über Telefon 118
  • Feuer schnellstmöglich löschen

Kontakt

Amt für Bevölkerungsschutz

Postfach 684
9490 Vaduz

Telefon +423 236 64 00

Weitere Informationen auf folgenden Internetseiten:

suchen
zum Seitenanfang