bfu-Sicherheitstipp: Sicher Motorrad fahren

Veröffentlicht am 26. April 2022

Egal ob mit Roller, Chopper oder Sportmaschine: Mit dem Motorrad fährt das Unfallrisiko leider immer mit. Wer defensiv fährt, ist deshalb klar im Vorteil.

Vorausschauend und defensiv fahren ist auf dem Motorrad essenziell. Denn andere Verkehrsteilnehmende können Motorräder aufgrund ihrer schmalen Silhouette leicht übersehen. Und man hat keine Knautschzone.

Die wichtigsten Tipps

  • Defensiv und vorausschauend fahren
  • Immer damit rechnen, übersehen zu werden
  • Keine Kurven schneiden und regelmässig das Bremsen üben
  • Schutzausrüstung auch auf kurzen Strecken tragen
  • Motorrad mit ABS oder Kurven-ABS fahren

Auf dem Töff ist Vorsicht deshalb besser als Nachsicht. Gerade auch in Situationen, in denen man auf dem Motorrad eigentlich Vortritt hat: Im Zweifelsfall lieber auf den Vortritt verzichten.

Zusätzlich sicher unterwegs ist, wer die Kurven sauber fährt und regelmässig das Bremsen übt. Gerade bei Saisonbeginn ist das wichtig, wenn man sich zuerst wieder etwas an die Strasse herantasten muss.

Dass man sich auf dem Töff auch bei kurzen Ausfahrten schützt, ist selbstverständlich. Dazu gehören Helm, Handschuhe, abriebfeste Motorradbekleidung mit Protektoren sowie Stiefel.

Und wer schliesslich ein Motorrad mit ABS fährt, hat einen deutlich kürzeren Bremsweg – die Sturzgefahr nimmt ab.

Mehr zum Thema «Sicheres Motorrad fahren» gibts auf bfu.ch/motorrad und für die Kampagne «Don’t mess it up» hat die BFU auf dontmessitup.ch Sicherheitstipps speziell für junge Töfffahrerinnen und Töfffahrer aufbereitet.

suchen
zum Seitenanfang