Aktuell

Medienmitteilung der Landespolizei

Veröffentlicht am 02. Oktober 2017

«Integration des Sanitätsnotrufs 144 in die Notrufzentrale der Landespolizei»

Am 1. Oktober 2017 übernimmt die Landespolizei den Sanitätsnotruf 144. Durch die Zusammenlegung des Betriebs der Notrufnummer 144 mit den Polizei- und Feuerwehrnotrufen in der Landesnotruf- und Einsatzzentrale (LNEZ) der Landespolizei können nicht nur Synergien geschaffen, sondern es kann konkret bei den Personal-, Betriebs- und Unterhaltskosten eine Optimierung erzielt werden.

Weiterlesen: Medienmitteilung der Landespolizei

Gemeinderatsprotokoll 16/2017

Veröffentlicht am 29. September 2017

Dieses Sitzungsprotokoll ist in der Vernehmlassung und wird anlässlich der nächsten Gemeinderatssitzung dem Gemeinderat zur Genehmigung vorgelegt und unterzeichnet. Nach der Genehmigung durch die Gemeinderäte haben Sie die Möglichkeit, das vollständige Protokoll als PDF-Datei auf der Seite Gemeinderat/Protokolle herunterzuladen.

Gemeinderatsprotokoll «Aushang», Nr. 16/2017, vom 27. September 2017 ansehen (PDF)

Gemeinderatsprotokoll 15/2017

Veröffentlicht am 22. September 2017

Dieses Sitzungsprotokoll ist in der Vernehmlassung und wird anlässlich der nächsten Gemeinderatssitzung dem Gemeinderat zur Genehmigung vorgelegt und unterzeichnet. Nach der Genehmigung durch die Gemeinderäte haben Sie die Möglichkeit, das vollständige Protokoll als PDF-Datei auf der Seite Gemeinderat/Protokolle herunterzuladen.

Gemeinderatsprotokoll «Aushang», Nr. 15/2017, vom 20. September 2017 ansehen (PDF)

bfu-Sicherheitstipp «Fahrzeugähnliche Geräte (fäG)»

Veröffentlicht am 19. September 2017

Als fahrzeugähnliche Geräte (fäG) werden mit Rädern oder Rollen ausgestattete Fortbewegungsmittel bezeichnet, die ausschliesslich durch eigene Körperkraft angetrieben werden. Dazu gehören Rollschuhe, Inline-Skates, Skateboards, Trottinette und Kinderräder (für Kinder im vorschulpflichtigen Alter).

Allein beim Inline-Skating und Rollschuhfahren verletzen sich jährlich gegen 7'220 Personen. Am häufigsten sind Ellbogen, Unterarme und Hände betroffen. Rund 40 Prozent tragen beim Inline-Skating einen Helm und nur 15 Prozent eine komplette Schutzausrüstung.

Weiterlesen: bfu-Sicherheitstipp «Fahrzeugähnliche Geräte (fäG)»

123456789101112131415161718192021
suchen
zum Seitenanfang