Wichtige Mitteilung zum Coronavirus

Veröffentlicht am 23. März 2020

Die Regierung hat zusammen mit den Gemeinden eine Lösung für unbürokratische Nächstenhilfe geschaffen. Diese ist nur für die Risikogruppen (älter als 65 Jahre oder Vorerkrankungen) oder Erkrankte eingerichtet worden, welche keine Unterstützung von Freunden, Verwandten oder Nachbarn abrufen können.

Einkauf von Lebensmitteln

Dieses Angebot ist ausschliesslich für die Deckung der Grundbedürfnisse des täglichen Bedarfs gedacht. Die Bestellung nimmt die zentrale Anlaufstelle der Gemeinde entgegen. Die Bestellungen sollten vormittags bei der Anlaufstelle eingehen. Die Auslieferung erfolgt wenn möglich im Laufe des gleichen Tages. Die Einkäufe werden vor der Haustüre deponiert und es wird einmal geklingelt. Die Einkäufe werden in Rechnung gestellt und es ist keine Barzahlung möglich. Bestellungen werden aufgenommen unter Telefon +423 377 50 10.

Einkauf von Getränken

Bitte bestellen Sie ihre Getränke bei ihrem Getränkehändler. Die Gemeinde gibt Ihnen eine Übersicht, falls Sie keinen direkten Kontakt zur Hand haben.

Einkauf von Medikamenten

Die Lieferung der Medikamente erfolgt durch die Apotheke am St. Martins-Ring, Telefon +423 373 01 01 oder die Centrum Drogerie, Telefon +423 370 19 70 und wird in Rechnung gestellt. Es ist keine Barzahlung möglich. Bitte bestellen Sie direkt in den jeweiligen Geschäften.

Andere Anliegen

Für alle weiteren Fragen und Anliegen (Handwerker, Haustierbetreuung oder Spezialfälle) von Angehörigen einer Risikogruppe steht Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

Zentrale Anlaufstelle in der Gemeindeverwaltung:

Weitere Informationen unter Wichtige Mitteilung zum Coronavirus ansehen (PDF)

Kategorien: Eschen Info

TAGs: Corona-Virus

suchen
zum Seitenanfang